Kubbtreff

Der Kubbtreff macht "Winterpause" und wird März/April 2020 fortgesetzt.

Freudig überrascht

Versteinerte Kubbs am Wegesrand

Freudig überrascht zeigte sich der Vorsitzende Niehoff über das Interesse am Kubbtreff.

Viele wollten wissen wie das Spiel heißt und wie es geht.

Am besten konnte man es natürlich lernen, wenn man es selbst spielt und das taten einige. Unter Anleitung des viermaligen EM-Teilnehmers wurde sogar ein Kids-Match Best of Five ausgetragen.

Da kam bei den Teilnehmern Freude auf.

Gespielt wurde am Eingangsbereich des Fitnessparcours am Kiesteich. Die Teilnahme war natürlich wie immer kostenlos. Der Kubbtreff wird unterstützt und gefördert durch den Aktionsfond des Quartiermanagement Falkenhagener Feld. 

Es tauchte auch die Frage auf woher das Spiel stammt und wie alt es ist. Aus zuverlässiger Quelle ist bekannt dass vor etwa 1000 Jahren sich gewisser Annahmen zufolge die Wikinger
zumindest mit einen unmittelbaren Vorläufer des heutigen Kubb Spiels die Zeit vertrieben.
Durch die Hanse soll dieses Spiel bis Ende des 14. Jahrhunderts in Skandinavien, England, Frankreich und Deutschland Verbreitung gefunden haben, bevor es vollkommen in Vergessenheit geraten ist.

Auch in Spandau soll es dieses Spiel bereits zu Urzeiten gespielt worden sein. Am Spekteweg, unweit des Kubbtreffs, fand man erst neulich versteinerte Kubbs (Foto) am Wegesrand.        08.08.