46. Platz 2014 Kubb Europameisterschaft

12. Platz 2016 Deutsche Meisterschaft Setzbügeleisen-Eisschiessen

26. Platz 2014 Deutsche Meisterschaft Carcassonne

10. Platz 2013 Niedersächsische Landesmeisterschaft Pétanque 2:2

12. Platz 2016 Berliner Landesmeisterschaft Pétanque 55plus

Willkommen auf unserer Webseite

Wettkampfpause für den SSC

Berliner Meisterschaft Pétanque

Am 20. August 2017 findet in Tegel beim CBdB die Berliner Meisterschaft Triplette 55+ statt. Einschreibung BM: 5,- €/p. P. Einschreibeschluss: 9.30 Uhr Spielbeginn: 10.00 Uhr Die Berliner Meisterschaften sind generell offene Meisterschaften, d. h. jeder Lizenzspieler kann daran teilnehmen. Berliner Meisterschaften werden im Poulesystem gespielt. Bei geringer Teilnehmerzahl kann im direkten K. O. System gespielt werden. Über die geringe Teilnehmerzahl entscheidet die Jury vor Ort. Spielort: Boulodrome des CBdB, Rue Doret 8, 13405 Berlin.

Kubb: World Mixed Masters

Am 27. August 2017 findet in Lichtenberg, Stadion 1. Mai das 5. World Mixte Masters (WMM) statt. Anmeldeschluss: 19.08.17 unter kubb-wmm.npage.de/index.html

Spielbeginn: 10.30 Uhr.

In diesem Jahr ist für beide Veranstaltungen niemand vom SSC gemeldet. Für die Boulemeisterschaft fehlen dem SSC Aktive für das entsprechende Alter. Nach 3 Teilnahmen im Folge legt das Kubbteam eine schöpferische Pause ein.                                                                19.08.

Kubbteam auf Platz Fünf

Archivbild
Archivbild

2. Berliner Kubbliga 4. Spieltag

Auch am 4. Spieltag kam das Kubbteam des SSC nur zu einem Tagessieg. Diesmal hatten die Berolina Borussen das Nachsehen. Gegen die vier anderen Gegner gab es leider wieder Niederlagen, die es zu verdauen gilt.

Gegen Team "Kubblungsschaden" schaffte man es immerhin in den Tiebreak, ebenso gegen die "Holzmühlis". Doch beide Tiebreaks wurden verloren. Gegen "Hol das Stöckchen" und "Holzköpfe" wurden die Spiele vor Ablauf der 25minütigen Spielzeit beendet. Durch den Sieg gegen Bärolina rückt das SSC-Team wieder auf den 5. Platz vor.

In der 1. Liga gab es eine faustdicke Überraschung. Serienmeister "Die Gipfelstürmer" mussten ihre erste Saisonniederlage einstecken. Bezwinger "Plan B" rückte dadurch auf den 2. Platz vor.

5. und letzter Spieltag ist am Donnerstag, der 14. September 2017.                                             18.08.

Spielsommer diesmal ohne Zwischenfall

Diesmal gab es keine nennenswerte Zwischenfälle beim Spielsommer Spandau. Am Mittwoch, den

16. August lud der SSC  zu seiner neuen Aktion.

Niemand lief quer über den Platz an der Westerwaldstraße. Die Bouler konnten also ungehindert ihren Sport nachgehen.

Daher hat man den Plan Bodenampeln zu installieren vorerst auf Eis gelegt.

Weiter geht es mit dem Bouletreff am 6. September an gleicher Stelle. Beginn ist wieder um 16.00 Uhr.

Mitmachen kann jeder. Kugel sind vorhanden, es können aber auch eigene mitgebracht werden     17.08. 

Nach "Attentat" ins Viertelfinale

21. Platz für Niehoff / Trotz Hammergruppe ins Viertelfinale (B)

Überraschung durch Martina Burghardt. Sie warf ihren "Chef" ins B-Turnier

Pétanque Tête-à-tête Landesmeisterschaft

Pünktlich zur LM zeigte sich wieder die Sonne am Himmel. Bei seiner

4. Berliner LM erwischte SSC-Chef Niehoff, der wieder im roten Dress antrat, im schönem Zehlendorf eine Hammergruppe.

Neben "Angstgegnerin" Martina Burghardt bescherte das Los die Franzosen Bruno Gibard (Vors. Z88) und Ranglistenerster Gerard Begue (alle Zehlendorf 88) in Gruppe G.

Das erste Spiel ging gleich gegen den Ranglistenführenden. Beide standen sich mit ihren Spielpartnerinnen bereits im Vorrundenduell der LM Mixte gegenüber.

Gerard ließ Helmut keine Chance und gewann das Auftaktmatch mit 13:3.

Bruno Gibard (links) u. Martina Burghardt im Duell um den Einzug ins Achtelfinale
Bruno Gibard (links) u. Martina Burghardt im Duell um den Einzug ins Achtelfinale

Parallel verlor Martina B. gegen Bruno nur knapp mit 9:13 gegen Bruno.

Im 2. Spiel standen sich nun die Erstrundenverlierer gegenüber und das bereits zum 4. Mal (3x Tete, 1x 55+) innerhalb eines Jahres. Nachdem Helmut 6:3 führte und Martina wieder ausgleichen konnte, wechselte die Führung hin und her. Beim Stand von 11:12 verschenkte Helmut 2 Matchbälle, schaffte zwar den Ausgleich aber verlor unglücklich 12:13. Auch im 4. Spiel gabs gegen Martina die 4. Niederlage.

Im Duell der Sieger schaffte Gerard den vorzeitigen Einzug ins Achtelfinale.

In der Cadrage um den Einzig ins Achtelfinale standen sich erneut Martina und Bruno gegenüber. Es entwickelte sich ein äußerst interessantes Spiel, in dem Martina immer die Führung inne hatte. Das blieb auch bis zum Schluß so. Bruno der langsam mit sich haderte fand nie richtig ins Spiel. Zur großen Überraschung gewann Martina das Match mit 13:5 und verwies ihren Vereinskameraden ins B-Turnier.

Nun begann eine lange Wartezeit.

Auch ein Zehlendorfer "Attentat", als die Ergebniswand der LM von einer Windboe erfasst wurde und Helmut ins Kreuz fiel, konnte ihn nicht stoppen.

Im Achtelfinale des B-Turniers traf Helmut auf Bruno Nicolay (Z88).

Nach ständigen wechselnden knappen Führungen setzte sich Helmut auf dem Terrain Libre durch und zog mit 13:8 ins Viertelfinale.

Dort kam esl leider zu einer sehr einseitigen Partie, die der Ranglistenfünfte Sebastian Junique (Boule Devant) mit 13:1 für sich entschied. Niehoff war trotzdem nicht unzufrieden. Am Ende bedeute der Einzug ins Viertelfinale den 21. Platz in der Endabrechnung.

Berliner Meister wurde Tom Bodenheim (1.BCK) vor Jean Francois Mores (Z88). Den Tireurwettkampf gewann Jean Francois Mores vor Thomas Reiter. (1.BCK).                               14.08.

SSC Inkognito 12