Brettspiele / Turniere - Meisterschaften

CC-Qualiturnier

Start in die neue Saison

Turniersieger Kolja Stratmann (links)
Turniersieger Kolja Stratmann (links)

Nach der Meisterschaft ist vor der Meisterschaft. Kaum wurden die Carcassonne-Meister im Oktober in Essen gekürt, begann Mitte November bereits die neue Ranglistensaison 2014/15. Turniersieger wurde nach

8 gespielten Partien Vizemeister Kolja Stratmann aus Wattenscheid. Ausgerechnet gegen seinen Spezi Jörg Fischer aus Darmstadt erzielte Helmut Niehoff vom SSC seinen ersten Sieg und platzierte sich vor ihm auf den

19. Platz. Die nächste Möglichkeit Punkte zur Quali für die DM 2015 zu erspielen ist beim nächsten Ranglistenturnier am 20. Dezember.

Zum Auftakt der letzten Ligasaison des Jahres (3-4 pro Jahr) liegt Niehoff nach zwei Niederlagen derweil auf den 8. Platz in der 4. Liga.

Monopoly-DM ohne Niehoff

Am 21.05.15 fanden an verschiedenen Orten in Deutschland die letzten Qualiturniere für die Deutsche Monopoly Meisterschaft statt.

H. Niehoff vom SSC Inkognito 12 musste leider wegen Krankheit seine Teilnahme absagen. Die DM findet ohne ihn Mitte Juni in Berlin statt.

Der Deutsche Meister fliegt mit Begleitung zur Monopoly-Weltmeisterschaft, die vom 7. bis 9.9. im chinesischen Macao ausgetragen wird, und darf auf ein Preisgeld von 20.580 US$ hoffen.

Deutscher Brettspielmeister InTeam

Das Finale der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft im Brettspiel 2015 wurde am 9. Mai im Herner Kulturzentrum, während des 33sten SpieleWahnsinns ausgetragen. Es nahmen 36 Mannschaften aus ganz Deutschland an der Meisterschaft teil. Sieger wurde das "InTeam" aus Münster. Bekannte Gesichter. Links auf dem Bild Ilja, Sieger des Carcassonne-Qualiturniers 2013, auf der Veranstaltung "Münster spielt Brett".

Chancenlos

Archivbild von der CC-DM
Archivbild von der CC-DM

Carcassonne (CC)-Ligasaison

Zwei Niederlagen (2:4 + 0:4) sorgten am vergangenen Wochenende dafür, dass H.Niehoff vom SSC in der 3.CC-Liga auf den 8.Platz zurück rutschte. Während er in der ersten Begegnung nur knapp mit 8 Punkten unterlag, hatte er im zweiten Spiel gegen den Tabellenführer nicht den Hauch einer Chance und verlor deutlich.

Hameln spielt...Brett

Am Sonntag, den 3. August 2014 findet im Rahmen der Aktion "Hameln spielt...Brett" das

1. Hamelner Carcassonne Turnier im Haus der Kirche in der Emmernstr. 6 statt. Einlass ist ab 12 Uhr, Turnierbeginn ist um 12.30 Uhr. 

Das Turnier, an dem jeder teilnehmen kann, ist darauf ausgerichtet einen schönen Tag unter gleichgesinnten Spielern zu verbringen und um den Tagessieg zu kämpfen.

Die Veranstaltung ist an die Serie der Ranglisten-Turniere der Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften angeschlossen. Die Ergebnisse des Turniertages werden am Ende an die Gesamtkoordination (Spielezentrum in Herne in Zusammenarbeit mit dem Hans im Glück Verlag) übermittelt, sodass jeder Teilnehmer automatisch die Möglichkeit hat, sich für ein weiteres Turnier zu qualifizieren.

Dies ist allerdings nicht verpflichtend - eine einmalige und unverbindliche Teilnahme an unserem Turnier ist ebenso gewünscht wie der Drang zur Qualifikation zu den Deutschen Carcassonne Meisterschaften. Voranmeldungen erbeten.

Im Anschluss an das Turnier besteht dann zusätzlich die Möglichkeit, sich in verschiedenen Kleingruppen zusammen zu finden und weitere, andere Spiele zu zocken. Gerne können hierzu eigene Spiele mitgebracht werden.

Vielen Dank an dieser Stelle an die Ev. - Luth. Kirchengemeinde Hameln, die uns die Räumlichkeiten im Haus der Kirche zur Verfügung stellt.

Erneuter Fehlstart

Carcassonne-Ligasaison

Mitte Februar hat die neue Carcassonne-Ligasaison 2015-1 begonnen. Nach dem Aufstieg in die 3. Liga hat H.Niehoff vom SSC Inkognito 12 am Wochenende auch in das Geschehen eingegriffen. Wie schon fast traditionell verlor er seine 1. Partie,  diesmal knapp mit 2:4 ( 106:105, 68:89, 90:111)

Catan-WM auf dem Spielefest

Gold für Estland

Am Wochenende trafen sich in Berlin die besten Catan-Spieler der Welt, um die Weltmeisterschaft auszutragen. Sieger der CATAN WM 2014 wurde der Este Sander Stroom, Silber geht an Yoshitaka Matsumoto aus Japan, Bronze an den Letten Kristofers Ritovs, Platz 4 belegt Thorsten Mandler aus Deutschland.

Austragungsort war das Museum für Kommunikation in Berlin. Parallel zur WM fand ein Spielefest statt. Dazu waren vor Ort verschiedene Kinder- und Familienspiele aufgebaut, die nach Herzenslust ausprobiert werden konnten.

Teamgeist in Herne

Herner SpieleWahnsinn

Am 17. Mai fand in Herne im Rahmen des "Spielewahnsinns" das Finale der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft im Brettspiel statt. Für dieses Finale hatten sich 36 Teams aus ganz Deutschland qualifiziert und spielen um den Meistertitel.  Den Titel holte sich "TeamGeist" aus Bochum. Herzlichen Glückwunsch. Der SSC Inkognito trainierte zwar Anfang des Jahres fleißig für die Regionale Vorentscheidung, sagte aber dann die Teilnahme zur Quali ab.

Start mit zwei Niederlagen

28.04. - Am ersten Aprilwochenende startete die neue CCE (Carcassonne-Erweiterung) - Regionalligasaison 2014 II. Zum Start musste H. Niehoff in der bis Ende Mai laufenden Saison gleich zwei Niederlagen in Kauf nehmen und liegt derzeit auf den 8. Platz. Pro Kalenderjahr werden in den CCE-Ligen bis zu vier Spielzeiten angesetzt.

Anschluß in der Bluff-Liga

In der Ende April zuende gehenden Frühjahrssaison der 1. Bluff-Liga konnte H.Niehoff am vergangenen Wochenende mehrfach punkten und hielt somit Anschluß an das Mittelfeld. Gleichzeitig sprang Niehoff damit auf den 10. Rang.

Frühjahrssaison beendet

Mitte März endete die Frühjahrssaison 2014 beider Carcassonne-Regionalligen. Zum Abschluss war H.Niehoff noch einmal erfolgreich und belegt im Basisspiel den 9. Platz. In der Erweiterung kletterte Niehoff noch auf Platz 7 im Endklassement. Die nächste Saison beginnt am ersten Aprilwochenende.

Pöppelreiter siegten knapp

Regionale Vorentscheidung zur

Brettspiel-Mannschaftsmeisterschaft

25.02. - Am vergangenen Wochenende trafen sich in Hannover

15 Viererteams um den regionalen Meister auszuspielen und sich für die Mannschafts-DM zu qualifizieren. Für jeden Spieler waren 4 Spiele zu absolvieren.

Siegerteam wurden die "Pöppelreiter" aus Salzgitter, denkbar knapp mit 1,5 Punkten aus insgesamt 16 Spielen, vor den Vorjahressiegerinnen die "Kaffeetanten" aus Hannover. Beste Spieler mit jeweils 18 von 20 möglichen Punkten wurden Johannes Schroeter (Pöppelreiter Salzgitter) und Markus Priess (Team Heisenberg Porta Westfalica).

Mit Platz 13 zufrieden

Deutsches Carcassonne (CC) Ranglistenturnier / Ligaspiele

24.02. - Helmut Niehoff erreichte bei seinem ersten CC-Ranglistenturnier einen achtbaren 13. Rang. Unter der Leitung von R. Mützner (Unna) wurde zuerst eine Vorrunde mit 6 Spielen im Schweizer System gespielt. Die besten Vier schafften den Sprung ins Halbfinale, um dann später den Sieger des Turniers zu ermitteln. Nach der Vorrunde war zwar Schluss für Niehoff, kann aber dennoch mit dem Erreichten zufrieden sein.
Für das Jahr 2014 gehen die besten sechs Wertungen eines Spielers in die Rangliste ein. Über die Rangliste können sich die Teilnehmer, neben extra Qualiturnieren, für die CC-DM im Oktober in Essen qualifizieren.

In anschließenden Ligaspielen zeigte Niehoff ebenfalls gute Leistungen, konnte aber dennoch ziemlich knappe Niederlagen nicht verhindern. In der CC-Regionalliga liegt er derzeit auf Platz 9, in der Regionalliga CC-Erweiterung auf Platz 11 und in der Bluff-Liga auf den 10. Platz.

Knoten geplatzt / Platz 4 in der CC-Regionalliga

Nach der Quali zur Carcassonne-Regionalliga (4.Liga) Ende Oktober war die Euphorie bei H. Niehoff vom SSC Inkognito 12 groß. Die Ernüchterung folgte auf dem Fuß, als Niehoff nach

4 Spieltagen noch immer ohne Sieg dastand und sich am Tabellenende wiederfand. Am 5. Spieltag platzte endlich der Knoten, es gelang ihm der erste Sieg und stellte damit den Anschluss zum Tabellenmittelfeld her. Die bundesweit ausgespielte Liga endet am kommenden Wochenende.

23.12. Erfolgreicher Abschluss. Am letzten Ligawochenende ließ Niehoff nichts mehr anbrennen, gewann und rückte sogar noch bis zum 4. Platz im Endklassement vor.

Text korrigiert am 29.12.

Finalrunde knapp verpasst

5. Platz beim "Dominion"-Turnier in Braunschweig

Am 9. + 10. November präsentierte der Verein Norddeutsche Spielekultur e.V. in Kooperation mit dem städtischem Kinder- und Jugendzentrum "Mühle" die 5. Ausgabe von "Braunschweig spielt".

In 4 Turnieren konnten sich die Spieler miteinander messen. Beim "Dominion" traten Deckbaufans gegeneinander an und beim Qualifikationsturnier zur  "Heckmeck"-WM wurde um die Teilnahme an der Wurmmeisterschaft gewürfelt. Speziell für Kinder gab es ein Turnier mit dem Spiel "Im großen Zauberwald". Es gab attraktive Preise zu gewinnen.

 

Als einer der besten Gruppenzweiten der Vorrunde beim "Dominion"-Turnier gelang es Helmut Niehoff vom SSC Inkognito 12 bis ins Halbfinale einzuziehen. Dort versuchte. an zwei 4er Tischen, jeder ein florierendes Reich aufzubauen in dem er u.a. neue Dörfer baut oder neue Provinzen erobert. Ganze 5 Spielpunkte fehlten dann am Ende zum Einzug in die Finalrunde der vier Besten. Trotzdem ein großartiger Erfolg.

 

Das ganze Wochenende wurden Gesellschaftsspiele vorgestellt und an rund 50 Tischen nach Herzenslust gespielt. Dazu wurde die Veranstaltung von über 20 Spieleverlage unterstützt. Darüber hinaus standen Erklärunden auf dem Programm.  Während der Veranstaltung konnten alle Spiele zur Nutzung kostenlos ausgeliehen werden. Nur ein klitzekleiner Eintrittsobolus für Personen über 13 Jahre von 3 Euro war zu entrichten. Es wurden mehrere Hundert Besucher aus der ganzen Region gezählt.

 

Ein Café und Bistro sorgten für die Verpflegung zu fairen Preisen. Es war eine gelungene Veranstaltung.

Auftakt nach Maß

Münster|spielt|Brett 2013

Finalrunde vorn rechts der spätere Sieger Ilja
Finalrunde vorn rechts der spätere Sieger Ilja

Einen Auftakt nach Maß erwischte Helmut Niehoff vom SSC Inkognito 12 beim Qualifikationsturnier zur Deutschen Carcasonne Meisterschaft in Münster. Nach der ersten Runde führte der Wahlhamelner das Teilnehmerfeld souverän an. Im weiteren Verlauf ließ allerdings die Konzentration nach und wurde im Ranking durchgereicht. Nach Runde zwei noch auf Platz 6, reichte es am Ende zum 12. Platz. Sieger und damit qualifiziert für die DM im Herbst in Essen wurde Ilja aus Münster.

Das Turnier fand im Rahmen der Veranstaltung Münster|spielt|Brett statt, die sehr gut angenommen wurde. Es war eine sehr gelungene Veranstaltung. Den ganzen Tag konnten neue Brett-, Karten- und Gesellschaftsspiele ausprobiert werden.