Bezirksliga Saison 2013

Das Ligateam v.l. Helmut, Karola, Wilhelm, Sigrid, Margot, Heike, Klaus, Walter - zum Team gehören außerdem Luzie, Marianne
Das Ligateam v.l. Helmut, Karola, Wilhelm, Sigrid, Margot, Heike, Klaus, Walter - zum Team gehören außerdem Luzie, Marianne

Bezirksliga-Bilanz 2013

 

Die meisten Spiele:

 

1 Niehoff Helmut   16
2 Tramm Margot   12
3 Strobach Klaus G.   12
4 Albrecht Walter   11
5 Traude Wilhelm   10
5 Müller Karola   10
7 Rotermund Hannelore   9
8 Müller Heike   7
8 Hildebrandt Luzie   7
10 Schmidt Sigrid   5

 

 

Die meisten Siege:

 

1 Niehoff Helmut   6
2 Rotermund Hannelore   3
2 Tramm Margot   3

4. Spieltag 01.09. Spannendes Saisonfinale - Bad Nenndorf nicht zu bremsen

Morgens um halb 10 ist die Welt noch in Ordnung. v.l. Luzie, Wilhelm, Helmut, Margot, Hannelore, Klaus
Morgens um halb 10 ist die Welt noch in Ordnung. v.l. Luzie, Wilhelm, Helmut, Margot, Hannelore, Klaus

4. und letzter Ligaspieltag

Wenn zwei sich streiten, freut sich bekanntlicherweise oft der Dritte. So war es auch an diesem Sonntag in der Bezirksliga 12 in Gleidingen. Der Tabellenführer BSV Gleidingen musste nur noch seine zwei restlichen Spiele gewinnen.

 

In der ersten Runde spielfrei musste er aber ein bis auf die Haarspitzen motiviertes Team aus Bad Nenndorf blicken. Die Nenndorfer schlugen den SSC Inkognito 12 deutlich mit 5:0 und waren wieder mit im Geschäft. Der Zweite Wettbergen mühte sich währendessen zu einen knappen Erfolg über Kirchwehren-Lathwerden.

 

Gleidingen hatte es nun in der Hand im direkten Duell gegen Wettbergen alles klar zu machen. Doch es kam anders, man verlor deutlich mit 1:4. Die Hamelner waren in der 2. Runde spielfrei. Und was macht ein Spiel- und Sportclub in einer fast dreistündigen, na klar, er spielt. Während andere verbissen um jeden Punkt kämpften wurden die Spielkarten auf den Tisch gelegt.

 

Vor der dritten Runde war nun der TuS Wettbergen im Vorteil. Ein knapper Sieg hätte zum Aufstieg gerreicht, doch die Bad Nenndorfer Crew war an diesem Tag nicht zu bremsen. Auch Gleidingen war noch nicht aus dem Rennen. Im letztem Spiel hatten sie den vermeintlich leichteren Gegner mit dem SSC Inkognito.

 

Im Gegensatz zum Vormittag zeigten die Hamelner aber was sie können. In der Tripletterunde glichen Margot, Hannelore und Helmut zum 1:1 Zwischenstand aus. Die abschließenden Doubletterunden gestalteten sich äußerst spannend. Zwei Hamelner Teams lagen zwischenzeitlich klar in Führung, eins lief ausgeglichen. Doch wie fast immer, ging die Luft aus. Nur Margot und Helmut brachten ihr Spiel durch und gewannen deutlich. Für den Aufstiegskandidaten Gleidingen war dieser zu knappe Sieg aber das Ende aller Aufstiegsträume.

Zum Abschluss schlugen die Bad Nenndorfer den TuS Wettbergen mit 3:2 und stiegen damit auf.

 

Ein Lob an den Veranstalter BSV Gleidingen. Tolle Plätze, tolle Verpflegung und trotz verpassten Aufstieg gute Stimmung. DANKE!

Datum: 01.09.2013
Ort: BSV Gleidingen
Uhrzeit Bahnen Heim Gast Siege Kugeln
09:30 1 bis 3 SG Kirchwehren Lathwehren 1 Tus Wettbergen 1 2 : 3 49 : 55
09:30 4 bis 6 BF Bad Nenndorf 4 Inkognito Hameln 1 5 : 0 65 : 24
12:30 1 bis 3 BSV Gleidingen 1 Tus Wettbergen 1 1 : 4 39 : 62
12:30 4 bis 6 SG Kirchwehren Lathwehren 1 BF Bad Nenndorf 4 1 : 4 34 : 54
15:30 1 bis 3 BSV Gleidingen 1 Inkognito Hameln 1 3 : 2 53 : 47
15:30 4 bis 6 BF Bad Nenndorf 4 Tus Wettbergen 1 3 : 2 55 : 55
Platz Ligateam Bezeichnung Spiele Siege Kugeln Diff.
1. BF Bad Nenndorf 4 6 : 2 28 : 12 429 : 340 89
2. Tus Wettbergen 1 6 : 2 26 : 14 459 : 340 119
3. BSV Gleidingen 1 6 : 2 24 : 16 431 : 367 64
4. SG Kirchwehren Lathwehren 1 2 : 6 15 : 25 358 : 420 -62
5. Inkognito Hameln 1 0 : 8 7 : 33 267 : 477 -210

3. Spieltag 23.06. - Überraschung knapp verpasst

Ligateam (Archivbild)
Ligateam (Archivbild)

Zum Auftakt der Rückrunde in der NPV-Bezirksliga kassierte das Bouleteam des SSC Inkognito 12 Hameln am Sonntag in Bad Nenndorf weitere Niederlagen.


In der ersten Begnung gegen SG Kirchwehren - Lathwehren stand das Team kurz vor einer Überraschung. Das Triplette Luzie, Walter und Helmut und die Doublette Margot/Helmut brachte das Hamelner Team mit 2:1 in Führung. Während Walter und Wilhelm ihr Spiel deutlich verloren, kämpften Sigrid und Karola um jeden Punkt und gestalteten ihr Spiel ausgeglichen. Spannung lag in der Luft. Ein Sieg hätte das 3:2 bedeutet. Leider ging beiden am Ende die Luft aus. Die Überraschung blieb somit aus.

 

Im 2. Spiel traf das Team auf den TuS Wettbergen. Gegen den Spitzenreiter hatte das Hamelner Team in allen Begegnungen gut begonnen, aber im Verlaufe der Partien doch deutlich verloren. Nur das letzte Doublette entwickelte sich zu einem Marathonmatch von etwa 2 Stunden. Margot und Helmut wollten sich nicht geschlagen geben. Die Führung wechselte ständig hin und her und man konnte schlecht vorhersagen, wer hier als Sieger vom Platz ging. Alle anderen Partien waren schon beendet, so das dieses Spiel auch noch einen guten Zuschauerzuspruch hatte. Beide Teams schenkten sich nichts und glänzten mit guten Aktionen und forderten den Beifall der Zuschauer. Doch am Ende blieb aus Hamelner Sicht eine 12:13 Niederlage. Gut gespielt, aber doch verloren.

Uhrzeit Bahnen Heim Gast Siege Kugeln
11:00 1 bis 3 SG Kirchwehren Lathwehren 1 Inkognito Hameln 1 3 : 2 49 : 42
11:00 4 bis 6 BSV Gleidingen 1 BF Bad Nenndorf 4 2 : 3 53 : 49
14:00 1 bis 3 SG Kirchwehren Lathwehren 1 BSV Gleidingen 1 2 : 3 58 : 58
14:00 4 bis 6 Inkognito Hameln 1 Tus Wettbergen 1 0 : 5 31 : 65
Platz Ligateam Bezeichnung Spiele Siege Kugeln Diff.
1. BSV Gleidingen 1 5 : 1 20 : 10 339 : 258 81
2. Tus Wettbergen 1 4 : 1 17 : 8 287 : 197 90
3. BF Bad Nenndorf 4 3 : 2 16 : 9 255 : 227 28
4. SG Kirchwehren Lathwehren 1 2 : 4 12 : 18 275 : 311 -36
5. Inkognito Hameln 1 0 : 6 5 : 25 196 : 359 -163

2. Spieltag 26.05.

2. Spieltag Boule - Bezirksliga

Auch wenn am 26. Mai alle 3 Begnungen verloren wurden, war ein Aufwärtstrend im Team des SSC Inkognito 12 Hameln zu erkennen.


Sportlich gesehen waren trotz ganztägigen Regengüssen, durchweg faire und teilweise spannende Spiele zu sehen. Gegen den gastgebenden BSV Gleidingen gab es gleich zum Auftakt eine 0:5 Niederlage. Im zweiten Duell gegen SG Kirchwehren - Lathwehren steigerte sich das Hamelner Team. Während die Triplettes noch deutlich verloren gingen, gestalteten sich die Doublettes ausgeglichen. Lediglich Klaus und Hannelore brachten ihr Spiel letztendlich durch und sorgten so für den 1. Spielsieg des SSC Inkognito. Am Ende wurde die Begegnung mit 1:4 verloren.


In der 3. Begegnung traf man am späten Nachmittag pittschnass auf dem TuS Wettbergen. Hier schaffte das Triplette Heike, Walter und Helmut den ersten Triplettesieg zur zwischenzeitlichen 1:0 Führung. In der abschließenden Doubletterunde gewann nur das Team Hannelore / Helmut, so dass auch diese Begegnung, diesmal mit 2:3, verloren wurde.

Trotz der Niederlagen konnte man erkennen, dass die Formationen so langsam zusammen wachsen. Das macht Mut für die Rückrunde.

Ein besonderes Lob muss man den Veranstalter BSV Gleidingen aussprechen. Trotz der widrigen Umstände waren die Plätze top in Ordnung, die Verpflegung schmeckte super, die Preise sozial. Für das Wetter kann keiner etwas. Wir kommen gerne wieder, allerdings nur bei schönem Wetter.

 

Uhrzeit Bahnen Heim Gast Siege Kugeln
09:30 1 bis 3 BSV Gleidingen 1 Inkognito Hameln 1 5 : 0 65 : 26
09:30 4 bis 6 BF Bad Nenndorf 4 Tus Wettbergen 1 2 : 3 46 : 62
12:30 1 bis 3 SG Kirchwehren Lathwehren 1 Inkognito Hameln 1 4 : 1 61 : 36
12:30 4 bis 6 BSV Gleidingen 1 BF Bad Nenndorf 4 3 : 2 50 : 43
15:30 1 bis 3 SG Kirchwehren Lathwehren 1 BSV Gleidingen 1 1 : 4 38 : 61
15:30 4 bis 6 Inkognito Hameln 1 Tus Wettbergen 1 2 : 3 34 : 54
Platz Ligateam Bezeichnung Spiele Siege Kugeln Diff.
1. BSV Gleidingen 1 4 : 0 15 : 5 228 : 151 77
2. Tus Wettbergen 1 3 : 1 12 : 8 222 : 166 56
3. BF Bad Nenndorf 4 2 : 2 13 : 7 206 : 174 32
4. SG Kirchwehren Lathwehren 1 1 : 3 7 : 13 168 : 211 -43
5. Inkognito Hameln 1 0 : 4 3 : 17 123 : 245 -122

Lehrgeld bezahlt

Lehrgeld zahlen musste das Ligateam des SSC Inkognito 12 am 1. Spieltag der Boule-Bezirksliga 12. Mit 0:5 ging die erste Ligabegegnung der Vereinsgeschichte verloren. In Wettbergen unterlag man der 4. Mannschaft der Boulefreunden Bad Nenndorf. Lediglich eine Doubletteformation stand vor einer Überraschung und führte kurz vor Ende mit 12:11, ehe die Begnung dann doch mit 12:13 verloren ging.

Dennoch zeigte sich der Vorsitzende Niehoff mit seinem Team zufrieden. "Man darf nicht vergessen, dass einige erst seit kurzem boulen und nun das erste Mal an Meisterschaften teilnehmen. Auch der sehr tiefe Kiesboden machte einigen zu schaffen. Im Team steckt viel Potenzial, wir werden uns steigern" sagte er.

Die Ergebnisse des 1. Spieltages:

 

SG Kirchwehren Lathwehren 1 Tus Wettbergen 1 1 : 4 34 : 62
BF Bad Nenndorf 4 Inkognito Hameln 1 5 : 0 65 : 27
BSV Gleidingen 1 Tus Wettbergen 1 3 : 2 52 : 44
SG Kirchwehren Lathwehren 1 BF Bad Nenndorf 4 1 : 4 35 : 52
Platz Ligateam Bezeichnung Spiele Siege Kugeln Diff.
1. BF Bad Nenndorf 4 2 : 0 9 : 1 117 : 62 55
2. BSV Gleidingen 1 1 : 0 3: 2 52: 44 8
3. TuS Wettbergen 1 1 : 1 6: 4 106 : 86 20
4. Inkognito Hameln 1 0 : 1 0: 5 27: 65 -38
5. SG Kirchwehren Lathwehren 1  0 : 2 2: 8 69: 114 -45

Die nächsten Spieltage:

Datum: 01.09.2013
Ort: BSV Gleidingen
Uhrzeit Bahnen Heim Gast
09:30 1 bis 3 SG Kirchwehren Lathwehren 1 Tus Wettbergen 1
09:30 4 bis 6 BF Bad Nenndorf 4 Inkognito Hameln 1
09:30   BSV Gleidingen 1 Spielfrei
12:30 1 bis 3 BSV Gleidingen 1 Tus Wettbergen 1
12:30 4 bis 6 SG Kirchwehren Lathwehren 1 BF Bad Nenndorf 4
12:30   Inkognito Hameln 1 Spielfrei
15:30 1 bis 3 BSV Gleidingen 1 Inkognito Hameln 1
15:30 4 bis 6 BF Bad Nenndorf 4 Tus Wettbergen 1
15:30   SG Kirchwehren Lathwehren 1 Spielfrei